Lebe Deinen Wandel!

Er geschieht Schritt für Schritt
Er geschieht nie vergebens
Er geschieht tief in Dir
Findet statt an den Rändern
Deiner Welt Deines Lebens
reißt Dich unerkannt mit
oder schenkt sich’ren Tritt –
Dafür lebe Dein Ändern!

Wofür?

Für Dich! Ganz persönlich. Unsere gemeinsame Arbeit ist Deine Zeit, ganz im Zeichen Deines Anliegens.
Du musst nicht länger allein grübeln, forschen, Dich ärgern, sorgen, ängstigen und schon gar nicht verzweifeln.
GEMEINSAM entwickeln wir Lösungsschritte – erste Schritte und danach nächste Schritte hin zu mehr Gelingen,
zu der Vision, von der Du vielleicht meintest, dass sie Dir fehlt, raus aus Problemen oder Blockaden.

Wie?

Eine Coaching Session dauert 60-90min und wie viele Treffen Du nutzen möchtest, bestimmst Du.
Mindestens für den ersten Termin treffen wir uns physisch bei mir oder in Berlin, Potsdam und Umgebung
gern auch an einem von Dir genannten Ort. Weitere Treffen können je nach Anliegen auch digital stattfinden.
Wir arbeiten mit Kopf, Herz und Hand zusammen.
Wir reden, hören einander zu, spüren, fühlen, visualisieren auf Papier oder mit verschiedensten Hilfsmitteln im konventionellen oder digitalen Raum. Unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, aber mein Anspruch ist, Dich dort abzuholen, wo Du stehst. Bei der Wahl der Mittel und Methoden richte ich mich sehr achtsam daran aus, womit Du vertraut bist bzw. leicht mitgehen kannst.

Was?

Systemisches Coaching – was ist das?
Coaching ist eine Form individueller Beratung, die davon ausgeht, dass Du selbst der Profi für Dein Anliegen bist und lediglich jemanden an Deiner Seite benötigst, die Dir hilft die Potentiale in Dir freizusetzen, Deine Ressourcen zu nutzen.
Manchmal begegnet uns die Ansicht, Coaching beschränke sich auf Anliegen im beruflichen Umfeld. Diese Einschränkung nehme ich nicht vor und selbst, wenn Du mit einer Fragestellung aus dem beruflichen Kontext zu mir kommst, ist es gut möglich, dass wir bei der Erforschung des Problems auch Dein so genanntes Privatleben berühren. Denn systemisch zu arbeiten bedeutet nicht zuletzt, den Blick zu heben – das sogenannte Bezugssystem, indem Du und das Problem „wohnen“ mit zu betrachten.
Weitere Merkmale systemischer Arbeit sind:

die Aufrechterhaltung eines klaren Lösungsfokus während des gesamten Prozesses
ein schrittweises Vorgehen, das zu jedem Zeitpunkt eine Anpassung der Zielvision gestattet
das neugierige Erforschen von Interaktionen, Verhaltensmustern und Kontextabhängigkeiten,
wobei Perspektivwechsel ein hilfreiches Instrument sind
… und auch, wenn wir auf Dich als Person schauen, sind wir uns immer bewusst,
dass es mehrere Seiten, Anteile, innere Stimmen geben kann, deren Miteinander gut dirigiert werden will.